Insolvenzhilfeverein Nord-West e.V. wurde Anerkennung entzogen

Dem “Insolvenzhilfeverein Nord-West e.V.” mit Sitz in Wilhelmshaven wurde vom zuständigen Niedersächsischen Landesamt die Anerkennung als geeignete Stelle gemäß der Insolvenzordnung entzogen. Geleitet wurde der Verein von Peter Herrmann. Herrmann wurde bereits im Jahr 2002, auf Initiative der IHV e.V., per einstweiliger Verfügung des Landgerichts Oldenburg (5 O 3171/02) die schuldnerberaterische Tätigkeit untersagt, da er unerlaubte Rechtsberatung durchgeführt hatte.

In der Folge versuchte Herrmann, über die Gründung des o.g. Vereines das Urteil zu umgehen. Tatsächlich hat er aber an seiner Geschäftspraxis nie etwas geändert. Ohne entsprechende Qualifikation verschlimmerte er die Lage vieler ratsuchender Schuldner. Beim zuständigen Landesamt in Hildesheim häuften sich die Beschwerden über den Verein.

Nach entsprechend eingehender Prüfung wurde dem Verein nunmehr die erteilte Anerkennung als geeignete Stelle entzogen. Der Betrieb musste eingestellt werden. Die Schuldnerberatungslandschaft wurde von einem weiteren schwarzen Schaf befreit.