Wir über uns

Die IHV – Insolvenzhilfe e.V. (IHV e.V.) wurde 1998 von interessierten BürgerInnen der Stadt Wilhelmshaven gegründet. In der strukturschwachen Stadt mit 86.000 EinwohnerInnen fehlte es seit Jahren an einer qualifizierten Schuldnerberatungsstelle.

Unter Mithilfe vieler Personen und Einrichtungen, insbesondere aber der städtischen Gesellschaft für Arbeitsvermittlung und Qualifizierungsförderung e.V. (GAQ) und des Arbeitsamtes Wilhelmshaven konnte in kürzester Zeit eine arbeitsfähige Schuldnerberatungsstelle etabliert werden.

Die IHV e.V. ist als gemeinnützig vom Finanzamt Wilhelmshaven anerkannt. 1999 erhielt sie vom Niedersächsischen Landesamt für Zentrale Soziale Aufgaben in Hildesheim die Anerkennung als geeignete Stelle für das Insolvenzverfahren.

Der IHV e.V. betreibt folgende Kooperationen:

· Mitglied im Paritätischen Niedersachsen
· Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung (BAG-SB)
· Mitglied des Arbeitskreises Schuldnerberatung des Paritätischen.

Das Konzept

Von Beginn an sollte die am 01.01.1999 in Kraft getretene Insolvenzordnung (InsO) die Tätigkeiten der Beratungsstelle beeinflussen. Neben reinen Verbrauchern können auch Selbständige, Existenzgründer und andere Beratungsstellen unsere Dienste in Anspruch nehmen.

Kerntätigkeitsfelder sind die Schuldner- und Insolvenzberatung. Ergänzend und als unselbständige Zusatzberatung wird aber auch Baufinanzierungsberatung, Budgetberatung, Existenzgründungsberatung und Selbständigenberatung angeboten.

Finanziert werden die Beratungsstellen der IHV e.V. zu über 90% vom Land Niedersachsen. Die Beratung ist für Bezieher von ALG II, Grundsicherung und sämtlichen weiteren Einkünften, bei deren Höhe ein Anspruch auf Beratungs- und Prozesskostenhilfe besteht, für die Schuldner kostenfrei!

Darüber hinaus erhält der IHV e.V. Mittel aus der freien Förderung des Landes Niedersachsen und des Niedersächsischen Sparkassen- und Giroverbandes. Die Stadt Wilhelmshaven hat die finanzielle Förderung im Jahr 2000 aus Finanznot der Kommune und mangelnder Erkenntnis über die Notwendigkeit sozialer Arbeit eingestellt!

Die Aufgaben und Ziele

Hauptaufgabe des IHV e.V. ist der Betrieb der Schuldnerberatungsstelle in Wilhelmshaven. Hier wird an fünf Tagen in der Woche Schuldner- und Insolvenzberatung angeboten. Des weiteren beschäftigt sich die IHV e.V. auf kommunaler-, Landes- und Bundesebene mit der politischen und inhaltlichen Entwicklung der Schuldnerberatung und der diese berührenden Gesetze.

Auch der ständige Kampf gegen unseriöse „Beratungsstellen“ gehört zu unserem Aufgabenfeld. Fast täglich tauchen neue Firmen auf, welche durch vollmundige Versprechungen verschuldete Menschen Ködern wollen, um sich an deren Notlage zu bereichern.

Ein weiteres Arbeitsfeld sind Informations- und Präventionsveranstaltungen. Diverse soziale Einrichtungen, Arbeitgeber und Schulen haben unsere Dienste bereits in Anspruch genommen. Das Angebot reicht von Kurzveranstaltungen bis hin zur Planung und Durchführung mehrtägiger Projekte. Informationen hierüber erhalten Sie in unseren Beratungsstellen.

Bis heute werden bundesweit unter 5% der Rat suchenden in Schuldnerberatungsstellen betreut. Nach wie vor ist die Nachfrage weit größer, als das Angebot. Die IHV e.V. unterstützt die Neugründungen von Beratungsstellen. In vier Fällen konnten wir bereits erfolgreich bei der Neuetablierung von Beratungsstellen Hilfestellung leisten.

Neben der Konzessionierung bieten wir die Planung, Umsetzung und Einrichtung neuer Beratungsstellen, sowie die Schulung des Personals an.